Teilnehmen

Teilnehmerinformationen zum Pilgerprojekt 2019

Projektleitung:

Annelie Voland (B.Sc. Sport/Ernährungswissenschaften)

Projekttermin:

05.05.-11.05.2019
Zwei Pilgergruppen mit je 12 Teilnehmer/innen

Teilnahmebedingung:

Eine vergangene Krebserkankung, bei der die Behandlung abgeschlossen ist.

Anreise und Treffpunkt:

Eigenanreise nach Frankfurt(Oder) am Sonntag, 05.05.2019
Treffpunkt Frankfurt(Oder) – St. Marienkirche – 12:00 Uhr

Abreise:

von Berlin- Brandenburger Tor
Samstag, 11.05.2019 ca. 13:00 Uhr

Etappenübersicht und Unterkünfte

GRUPPE NORDROUTE

Frankfurt(Oder) – Sieversdorf                    18 km
Pilgerherberge an der Orgelwerkstatt

Sieversdorf – Arensdorf                        16 km
Naturcamp am See

Arensdorf  – Buckow                              23 km
DJH Jugenherberge Buckow

Buckow  – Straußberg                            24 km              
Sport- und Erholungspark Straußberg

Straußberg – Werneuchen                   24 km
Gasthaus am Berg, Werneuchen Nord

Werneuchen – Bernau                         21 km
DJH Jugendherberge am Ostkreuz

Gemeinsam Pilgern mit der Familie, Berlin       12 km

GRUPPE SÜDROUTE

Das Projekt „Südroute“ wird über die SHG Frauenselbsthilfe nach Krebs – Gruppe Rüdersdorf organisiert und umgesetzt.

Folgende Etappen haben wir in 7 Tagen zu meistern:

Frankfurt(Oder) – Pilgram                    19 km
Pilgram „Am Anger“

Pilgram – Berkenbrück                   22 km
Berkenbrück „Ferienhof an der Spree“

Berkenbrück – Störitzsee                25 km
Störitzland

Störitzsee – Woltersdorf                  19 km
Woltersdorf „EC- Begegnungsstätte“

Woltersdorf – Köpenick                   22 km
Evang. Stadtmission Friedrichshagen

Köpenick – Ostkreuz                        19 km
DJH Jugendherberge am Ostkreuz

Gemeinsam Pilgern mit der Familie, Berlin      12 km

Gesamtkilometer:                              ca. 150 km

Welche Kosten sind im Projekt enthalten?

geführte Pilgerwanderung unter Anleitung erfahrener Pilgerleitungen
Alle Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen (außer á la carte)
Fahrtickets mit dem Bus, mit der gesamten Gruppe
1 grünes Pilger- Shirt
Pilgerpass und Pilgermuschel
Kennlernwochenende: im Frühjahr 2019

Welche Kosten muss ich selber tragen?

Eigenanteil: 200€ (inkl. 2,00€ Haftpflicht- und Unfallversicherung)
An- und Abreise
Ausrüstung (siehe Packliste) und Rucksackverpflegung
ggf. individuelle Fahrtickets für Bus/Bahn innerhalb der Pilgerwanderung
ggf. alkoholische Getränke und Abendessen „á la carte“

Aus Erfahrung der letzten Pilgerwanderung sind die zusätzlichen Eigenkosten sehr gering. 🙂 

Anmeldung:

Bitte sende eine E-Mail oder melde dich telefonisch bei den jeweiligen Pilgerleitungen. Du erhältst dann alle weiteren Informationen per E-Mail.

GRUPPE NORDROUTE

Für alle Neuanmeldungen

Pilgerleitung: Annelie Voland
E-Mail: annelie.voland@web.de
Tel: 0157/ 333 111 70

GRUPPE SÜDROUTE

Achtung! Das Projekt „Südroute“ wird über die SHG Frauenselbsthilfe nach Krebs – Gruppe Rüdersdorf organisiert und umgesetzt.

Pilgerleitung: Angela Hentschel
E-Mail: hentschel@brandenburger-jakobswege.de
Tel: 0172/ 99 47 228


FAQ´s

Kann ich die Wanderung stornieren?

Dieses Projekt wird von mir ehrenamtlich durchgeführt und bedarf viel Planung und Zeitaufwand. Leider kann ich solche Leistungen nicht anbieten, ich bitte um Verständnis.

Wie viele Personen können an dem Projekt teilnehmen? Könnte ich meinen Partner mitnehmen?

Wir laufen in einer Gruppe von 14 Personen. (12 Teilnehmer/innen, 2 Begleitpersonen) Es ist nicht möglich weitere Teilnehmer/innen mitzunehmen und in den Unterkünften unterzubringen. Allerdings ist es natürlich möglich uns an einem Tag zu begleiten. Der letzte Pilgertag ist für die ganze Familie geplant!

Was ist, wenn ich nicht mehr laufen oder meinen Rucksack tragen kann?

Wir sind in den Orten mit Bussen und Bahnen vernetzt, zur Not, könnte man auch ein Taxi bestellen. Ich habe die Strecken so geplant, dass sie alle gut zu meistern sind. Alle Strecken können an vielen Stellen gekürzt werden. Deinen Rucksack trage ich persönlich, wenn nix mehr geht ;).

Brauche ich eine besondere Ausrüstung?

Ja und Nein.  Du brauchst ein paar Sachen, die meiner Meinung nach essentiell sind. Dazu gehört gut eingelaufenes Schuhwerk (Laufschuhe, Wanderschuhe), einen Rucksack mit Hüftgurt (es gibt sonst schnell Schulterschmerzen), eine wasserdichte Regenjacke und Wandersocken. Unsere Füße sind in diesen 7 Tagen goldwert! Alles weitere steht in der Packliste, die du bei Teilnahme zugesandt bekommst.

Wo wird geschlafen?

In den meisten Fällen schlafen wir in Mehrbettzimmern, teilweise können es auch Doppelzimmer, allerdings auch Matratzen oder Hochbetten sein.

Wie sieht die Verpflegung aus? Gibt es vegan/vegetarisches Essen?

Für Frühstück und Abendessen wird gesorgt. Das Abendessen findet immer gemeinsam in der Unterkunft statt. Wenn du Vegetarier bist, sollten wir das bei Anmeldung wissen, sodass wir den Unterkünften frühzeitig Bescheid geben können. Um Rucksackverpflegung kümmern wir uns unterwegs. Gerne halten wir an Supermärkten, Bäckern, Cafés oder kleinen Shops. Eine Eisdiele ist meist auch ein sehr guter Pausen-Stopp. 😉 Gerne kannst du zu Beginn ein paar Müsliriegel und Nüsse/Trockenobst einpacken.

Was machen wir bei schlechtem Wetter?

Weiterlaufen. Bitte packe daher eine Regenjacke, wenn möglich auch einen Regenponcho ein.

Was passiert, wenn es mir unterwegs schlecht geht?

Ich werde eine kleine Reiseapotheke dabei haben, ansonsten sind wir nicht weit von Berlin entfernt und laufen täglich durch angebundende Orte. Alles wird gut! 😊

Gibt es etwas, auf das ich besonders Acht geben muss?

Ja, einfach einmal loslassen und auf dich und deinen Körper hören. Seele baumeln lassen, Gedanken verlieren und unsere Pilgerwanderung genießen.

BUEN CAMINO*

Advertisements