Pilgern in Bildern – Tag 3

Tag 3 Ahrensdorf- Buckow 24km Das war heute die erste Härteprüfung, 24km und 7h Fußmarsch liegen hinter uns. Die Füße qualmen, aber alle sind munter und gesund. Thomy vom Naturcamp am See ließ uns heute morgen pünktlich 9:00 auf den Weg gehen. Wundervoll blühende Rapsfelder begleiteten uns mit Sonnenschein. Eis und Kuchen in Müncheberg gaben …

Werbeanzeigen

Pilgern in Bildern – Tag 2

Tag 2 Sieversdorf - Ahrensdorf 16km „Wechselnde Pfade, Schatten und Licht, alles ist Gnade, fürchte dich nicht.“ Buen Camino- Etappe zwei ist geschafft. Ich bin so sehr stolz auf meine 12 Schützlinge. Wie sehr sie sich gemeinsam unterstützen und motivieren, da geht mir das Herz auf. Ich kann mein Glück fast garnicht in Worte fassen. …

Download Trainingsplan [free]

Meine Trainingsempfehlung zur Vorbereitung zum Pilgerprojekt Im Zuge meines Pilgerprojektes für Krebsbetroffene und damit meine Teilnehmer/innen auch eine gewisse Vorbereitung erfahren können, habe ich einen kleinen Trainingsplan erstellt. Dieser gilt als Empfehlung zum körperlichen Training in den 12 Wochen vor der Wanderungen. Ziel ist das Gewöhnen der Muskulatur, Sehnen, Bänder und Gelenke an das Laufen …

Hast Du Dich schon einmal gefragt …

Wow, ich habe lange überlegt, ob ich dieses Artikel hochlade. Er liegt schon eine Weile in meiner "Entwürfe"-Box. Ein Mix aus Spiritualität, (Selbst)Bewusstsein, Auseinandersetzung und innerer Arbeit. Aber vielleicht bringt es auch dich zum Nachdenken und verändert etwas zum Positiven. WARUM BIN ICH HIER? Umso öfter ich mir diese Frage stelle, umso genauer weiß ich …

Tag 5: Endlich die Sonne im Rücken

Unser letzter Lauftag der Probetour von Frankfurt/Oder nach Berlin begann früh. Pünktlich 8:00 Uhr saßen wir neben unserer lustigen Radfahrergruppe am Frühstückstisch, schmuggelten geschmierte Brötchen und gekochte Eier nach draußen, füllten unser Wasser ab, Rucksack auf und los. Der Muskelkater und Regen der ersten Tage war fast vergessen, zumindest mein Gemüt war wirklich gut drauf …

Tag 4: Die Reise in die Vergangenheit, zu den Pyramiden im Märkisch- Oderland

Wie unerwartet spannend solch eine Pilgerwanderung sein kann, das sollte mir heute wieder besonders bewusst werden. Der Tag begann mit einem wiiiirklich gutem Frühstück. Im Gegensatz zu den letzten Tagen, gab es reichlich Obst, Gemüse, Ei, Joghurt, Brötchen. Alles was das Herz begehrt. Gefährlich, denn vollgegessen läuft es sich schwerer, aber egal. Wir brauchten die …